Sortierung:
Herbstbummel 4.-6. Klasse Hugelshofen(6)
Do, 07. Oktober 2021
Am Freitagmorgen sind wir, vom Kindergarten bis zur 6. Klasse, losgewandert. Unser Ziel war die Hohwacht auf dem Wachtersberg. Alle Klassen wählten einen anderen Weg, wir Mittelstüfler machten den grössten Umweg.
Alles begann im Schulgarten, wo Tranquilla Trampeltreu (das waren wir 4.-6.Klässler) einen Brief und eine Wanderkarte entdeckte. Der Weg führte sie zu einem Birnbaum, wo Sulaika Silberkopf wartete und eine weitere Karte versteckt hatte. Tranquilla wollte eigentlich an die Hochzeit des Königs Leo des 28. Mit den Kartenausschnitten erfuhr sie immer wieder ein Stück des Weges, der zum Hochzeitsfest führen soll. Unterwegs traf sie auf Freunde, die ihr entweder Mut zusprachen oder sie zum Umkehren bewegen wollten. Aber Tranquilla zog ihr Ding durch. Die Znünipause bei Scheheresade Schleimig am Teichlein in der Nähe des Altshofs nutzte sie, um ein wenig auszuruhen und Verstecken zu spielen. Zacharias Zierfuss glaubte nicht mehr an Tranquilla, die Hochzeit sei abgesagt, weil Leo der 28. In den Krieg ziehen musste und Hatschi Halef Habakuk konnte nur noch den Kopf schütteln: Leo der 28. sei gestorben. Doch Tranquilla liess sich nicht beirren. «Ich gehe jetzt nicht zurück!», langsam aber beständig ging sie weiter bis sie beim Fest ankam. Dort empfing sie Jusuf Juckfinger, welcher sie zum Fest von Leo dem 29. willkommen hiess! Und sieh da: Das Fest war bereits in vollem Gange. Alle Kindergärtler und Unterstüfler brieten bereits ihre Wurst!
Zur Belohnung für unseren Durchhaltewillen erhielten wir eine Packung Marshmellows.
Auf der Hohwacht konnten wir viel machen. Zum Beispiel spielen, bauen, spazieren, reden und lachen. Zum Schluss schlenderten wir alle gemeinsam den alten Schulerweg hinunter nach Hugelshofen.
Von Delia und Samuel
Fotos herunterladen
Altpapiersammlung Schule Neuwilen (1)
Do, 07. Oktober 2021
Am 14.09.21 war die ganze Mittelstufe Neuwilen unterwegs und hat Papier gesammelt. In fünf Gruppen von sechs bis zehn Kindern zogen wir gemeinsam durch Neuwilen, Schwaderloh, Lippoldswilen, Ellighausen und Ober- und Unterstöcken. Wie jedes Mal machte es uns total viel Spass.
Doch um solch ein Projekt durchführen zu können, braucht man auch ein Stück weit Motivation. Diese bekamen wir durch ein paar Schöggeli die bei manchen Häusern in der Zeitung versteckt waren. Diese kleinen Überraschungen zauberten uns allen ein Lächeln ins Gesicht. Gemeinsam strengten wir uns an unsere Leiterwagen schnell zu füllen, um geschwind zu unserem Depot zu gelangen um es dort abzuladen.
Auf dem Parkplatz der Mühlethaler Landwirtschaftstechnik standen zwei grosse Container, die darauf warteten, mit Papier und Karton befüllt zu werden. Der Kartoncontainer wurde reichlich mehr befüllt als in den letzten Jahren. Dies kommt wahrscheinlich von der aktuellen COVID-19 Situation, da viele Leute Dinge über das Internet bestellen und zu sich nach Hause liefern lassen. Doch das störte uns nicht weiter, denn wir wollten ja die Container füllen. Unterstützt wurden wir durch ganze viele Helferlein. Vielen Dank dafür. Belohnt wurden wir mit einem sehr leckeren Znüni und etwas längerer Pause.
Fotos herunterladen
Bücherwanderung und Lesenacht Illighausen(1)
Do, 07. Oktober 2021
Am Dienstagnachmittag, den 21.09.2021 trafen sich alle Kinder der Primarschule Illighausen zur Bücherwanderung. Es war wunderschönes Herbstwetter und wir machten uns gleich mit Rucksack und z‘Vieri auf den Weg zur Buchhandlung Bodan in Kreuzlingen. Bei den Lengwiler Weihern gab es eine kleine z’Vieri-Pause. Beim Bodan angekommen mussten wir ein kleines Bücherquiz lösen, danach bekamen wir zur Belohnung ein kleines Geschenk und unsere Bücher, die wir schon eine Woche zuvor bestellt hatten. Jedes Kind trug sein Buch im Rucksack nach Hause. Die Bücher sind für unsere Schulbibliothek.
Mit dem Bus ging es zurück nach Illighausen. Als wir gesund und munter wieder in der Schule angekommen waren, gab es zum Abendessen Kürbissuppe mit Brot und Wienerli. Mmmmh, das war lecker! Danach machten wir es uns in unseren Schlafsäcken gemütlich und lasen in den neuen Büchern. Die Erstklässlerinnen durften sich vorlesen lassen.
Um 21:00 Uhr war Nachtruhe für die jüngeren Kinder. Doch die Grossen hatten ein Problem. Ihr Schlafsaal war von innen verriegelt. Ein frecher Eindringling wollte es sich in unseren Schlafsäcken gemütlich machen. Mit viel Grips und Geduld mussten wir in der kühlen Nacht im Schein der Taschenlampen rätseln und knobeln, bis wir den Code für die Saaltür hatten. Dann konnten auch wir endlich ins Bett. Es war ein mega cooler Tag!
Am Mittwochmorgen assen wir um 7:30 Uhr Frühstück, das die Eltern organisiert hatten. Dann war aufräumen angesagt, und es gab noch ein Bücherquiz. In der Pause gingen wir nach Hause. Es war eine voll coole Lesenacht! von Anna-Lena, Lucas, Louis und Jana
Fotos herunterladen
Das war ein Ferien(S)pass(1)
Do, 26. August 2021
In den Sommerferien konnten viele schulpflichtige Kinder aus dem Kemmental verschiedenen Ferienpass-Kurse besuchen. Die breit gefächerten Angebote gingen vom kreativen Schaffen wie basteln, kochen, Skateboard bauen, Konfitüre herstellen, mit Zopfteig backen bis hin zu Einblicken ins Leben auf dem Bauernhof, der Firma Strähl, der Feuerwehr und Polizei sowie in die ARA Kemmental. Es konnte Sport getrieben werden, zum Beispiel bei den Nationalturnern, mit dem Bike oder auf dem Surfbrett. Das ist nur ein Teil der vielseitigen Veranstaltungen. Den Kindern hat es grossen Spass gemacht und man sah viele glückliche und zufriedene Gesichter.
Für die Verkäuferinnen und Verkäufer am Kinderflohmarkt hätten wir uns mehr «Kundschaft» gewünscht. Da wird die Werbetrommel im nächsten Jahr bestimmt anders gerührt, um auch jüngere Kinder zum Handeln und Tauschen zu gewinnen!

Wir möchten uns nun bei allen Eltern herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken sowie an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön den Veranstalterinnen und Veranstaltern aussprechen! Ohne Euch würde es den Ferienpass so nicht geben.
Bis zum nächsten Jahr, das Ferienpass Team
Fotos herunterladen