Sortierung:
Baum pflanzen(3)
Fr, 29. April 2022
Über drei wundervolle Tage hinweg gingen alle Kinder vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse in den Wald. Wir wurden mit einem leckeren Znüni überrascht. Danach machten wir uns, mit ganz vielen Sonnenstrahlen, auch gerade an die Arbeit. Sofia, die Försterin und Heinz, der Waldbesitzer, haben uns erklärt, wie man Bäume einpflanzt. Es ging ganz einfach. Man musste eine Schaufel, das kleine Bäumchen, einen Becher Wasser, zwei Stäbe und ein Gitter haben. Danach steckt man den Stab in die Erde und nimmt die Schaufel und schaufelt ein Viereck. Als Nächstes setzt man das Bäumchen in das Viereck und packt die Erde darüber. Man stampft mit den Schuhen rund um das Bäumchen. Dann nimmt man den Becher voll Wasser und schüttet das Wasser um das Bäumchen. Dann nimmt man den zweiten Stab und drückt ihn neben dem Bäumchen hinein. Zum Schluss steckt man das Gitter über die zwei Stäbe. Dann kann der Baum wachsen. Es hat uns sehr Spass gemacht. Von Casey und Sofia
Fotos herunterladen
Waldschule(2)
Fr, 29. April 2022
Unsere Klasse war im Wald, um Unterricht draussen zu haben. Diese Waldschule besuchten wir zum dritten Mal. Wir mussten Etui und Matheheft, NMG-Heft und Notizheft mitnehmen. Angefangen haben wir mit dem 15,14 Spiel. Danach spielten wir ein Mathespiel. Janniks Gruppe hat gewonnen. Danach konnte man ein bisschen Znüni essen. Frau Züllig war so nett und hat für jeden ein Stück Schlangenbrot gemacht. Später erledigten wir ein Arbeitsblatt für das NMG-Heft. Jeder musste das Blatt selber ausfüllen. Später wurden wir in Gruppen eingeteilt und jede Gruppe hat ein Blatt Papier bekommen. In diesen Gruppen mussten wir Fotos für die Foto Safari machen. Die Zeit im Wald verging so schnell. Von Neo und Rósín
Fotos herunterladen
WER QUAKT DENN SO IM KINDERGARTEN NEUWILEN?(2)
Fr, 08. April 2022
Im 3. Quartal haben wir im Kindergarten Neuwilen viel zum Märchen vom Froschkönig gespielt und gelernt. Wie die Entwicklung vom Laich zum Frosch, Hüpf- und Zählspiele, Frösche und Kronen gefaltet und gebastelt usw. Der ganze Kindergarten wurde nach und nach in einen festlichen Schlossaal umgestaltet.
An zwei Waldmorgen suchten wir vergeblich Frösche, die normalerweise zum laichen an den Bommerweiher kommen. Nur waren sie wegen der Trockenheit und Kälte dieses Jahr viel später dran, darum konnten wir Frau Gessner nicht mehr helfen, die Frösche sicher über die Strasse zu bringen.
Vor den Ferien gab es als krönenden Abschluss unsere kleine Theateraufführung für die Eltern, die nach zwei Jahren endlich wieder zusammen in den Kindergarten kommen durften. Zur Hauptprobe schauten uns die Unterstufenschüler zu und ermutigten mit positiven Rückmeldungen jeden der kleinen Schauspieler, die mit ihren Spiel- und Tanztalenten über sich selbst hinauswuchsen.
Genau am Tag der grossen Elternvorführung waren leider vier Hauptdarsteller krank. Doch andere Kinder übernahmen ganz spontan auch noch ihre Rolle, und man bemerkte die Umstellung nicht einmal.
Als «Vorfilm» stellte die Gruppe der «Räupli» (1. KG-Jahr) einen langen Froschvers dar. Dann untermalten sie mit Musikinstrumenten das Märchentheater der grossen «Schmetterlinge».
Die Königinmutter und die Prinzessin tanzten zuerst anmutig im Schloss. Später verlor die Prinzessin ihre goldene Kugel im tiefen Waldbrunnen. Ein Frosch versprach ihr, die Kugel wieder zu holen, wenn er dafür ihr Freund im Schloss werden könnte. Als der Frosch ganz sportlich aus dem Brunnen und danach sogar auf den Tisch der speisenden Königsfamilie hüpfte und fröhlich vom Teller der Prinzessin schmatzte, mussten die Zuschauer schmunzeln. Die Prinzessin ekelte sich jedoch. Der gerechte König bestand dennoch darauf, dass seine Tochter ihr Versprechen einhielt. Schlussendlich wurde der verzauberte Frosch durch einen Knall an die Wand erlöst und machte als schöner Prinz einen coolen Breakdance-Freudentanz. Das Hochzeitspaar wurde vom Diener mit Steckenpferd abgeholt und alle Kinder zeigten zum Schluss den eingeübten Hoftanz für die Märchenhochzeit.
Der Applaus war gross und der Stolz der Kinder auf die grandiose Leistung noch grösser. So wurde dann am Ende auch hungrig der besondere Theaterznüni gegessen.
Fotos herunterladen
Kindergarten Hugelshofen - Wir freuen uns...(2)
Fr, 08. April 2022
Seit letztem Sommer warten wir schon sehnsüchtig auf unseren neuen Spielplatz. Mit viel Interesse beobachteten wir Anfangs März die Bauarbeiten dazu. Löcher werden gegraben, erste Gerüste gestellt, Löcher wieder zubetoniert und Matten verlegt.
Endlich am 17.März war es soweit. Gleich zum Kindergartenbeginn durften wir schaukeln, klettern, rutschen, balancieren,… und freuen uns seither jeden Tag noch mehr zum draussen spielen.
Fotos herunterladen
Kindergarten Hugelshofen - Wir freuen uns...(3)
Fr, 08. April 2022
Genau 21 Tagen mussten wir uns in Geduld üben, bevor unsere Bibeli aus dem Brutkasten schlüpften. Nun konnten wir diese über 2 Wochen lang beim Wachsen beobachten. Vor den Ferien dürfen die Bibeli nun bei Fam. Neuhaus in ihr neues zu Hause ziehen.
Fotos herunterladen
Altpapier- und Kartonsammlung Primarschule Alterswilen(1)
Mo, 15. November 2021
Auch in diesem Jahr durfte die Primarschule Alterswilen fleissig Papierbündel in Siegershausen, Alterswilen, Dotnacht, und Engelswilen einsammeln. Den Kindern ist es stets ein "gschaffiges" Erlebnis, welches mit Teamwork und Ausdauer erledigt wird. Das ist nur möglich, weil Sie uns unterstützen und fleissig für uns Bündel sammeln. Danke an dieser Stelle.
Nun ist es so, dass in den letzten Jahren die Bündel am Strassenrand vermehrt dicker und grösser wurden. Wir sammeln mit der 1. bis zur 6. Klasse und für die Kinder sind die Bündel zunehmend zu schwer. Dies erschwert das Sammeln. Daher nutzen wir die Gelegenheit, Sie nochmals daran zu erinnern und zu bitten, die künftigen Bündel wieder kleiner und leichter zu binden. Nochmals ein grosses Dankeschön unsererseits! Voller Vorfreude blicken wir schon zur nächsten Papiersammlung vom 25. Mai 2022. Primarschule Alterswilen
Fotos herunterladen
Ein herzliches Dankeschön dem Gemeinnützigen Verein Kemmental(1)
Mo, 08. November 2021
Die terzStiftung hat eine tolle Aktion ins Leben gerufen. Gemeinsam mit lokalen Strickgruppen sowie Alters- und Pflegeheimen wurden leuchtende Stirnbänder gestrickt. Dies mit dem Ziel, die Kindergarten- und Schulkinder im Kemmental zum Leuchten zu bringen. Die terzStiftung hat dabei neben der Koordination auch die Materialkosten für die Stirnbänder übernommen. Unsere fleissigen Lismi-Frauen vom Gemeinnützigen Verein Kemmental haben aus der Wolle für weit über hundert Kinder ein Stirnband gestrickt.
Unter www.kinder-leuchten.ch können sie weitere Informationen zur Aktion und sogar eine Strickanleitung finden.
Am Nationalen Tag des Lichts, am 04. November 2021, haben die Kindergartenkinder und die 1. und 2. Klässler je ein Stirnband erhalten. Frau Annelies Weibel aus Siegerhausen hat uns die Stirnbänder vorbeigebracht.
Dem Gemeinnützigen Verein Kemmental sowie der terzStiftung möchten wir für diese grossartige Aktion, für ihre Arbeit und für den wertvollen Beitrag zur Sicherheit und Sichtbarkeit unserer Kinder herzlich danken. Es ist schön, wenn die verschiedenen Generationen füreinander da sind.
Christopher Möckli, Schulleitung Kindergarten und Primarschule
Fotos herunterladen