Sortierung:
Workshop mit Nicolas Fischer Primarschule Hugelshofen und Neuwilen(2)
Do, 09. Mai 2019
Ein normaler Dienstagmorgen? Nein! Denn am Morgen des 30.April kam Nicolas Fischer zu uns, der 3.-6. Klasse von Hugelshofen, zu Besuch. Meine Vorfreude auf diese spezielle Turnstunde war riesig. Für alle, die nicht wissen, wer er ist: Nicolas Fischer ist ein faszinierender Topathlet, ein Free Runner und ein Künstler im Umgang mit dem Springseil.
Ich habe ihn bereits schon dreimal an unserer Schule erlebt.
Nach dem Aufwärmen machten wir lustige Spiele, alles speziell zum Thema Back Flip, denn das war das Ziel des Workshops. Nach dem Spielen hatte Herr Fischer für uns einen megacoolen Parcours erstellt. Dabei lernten wir bei verschiedenen Posten in kleinen Schritten den Back Flip. Herr Fischer unterstützte und motivierte uns dabei.
Ich finde es super, dass wir an unserer Schule immer wieder einmal solch toll Events haben.
Felix Kuhn MS Hugelshofen
Fotos herunterladen
Neuwiler SchülerInnen entdecken Bern(1)
Do, 25. April 2019
Was denn die schönsten Momente der 12-stündigen Schulreise gewesen seien, fragte eine Mutter ihr Mittelstufen-Kind nach der späten Ankunft beim Schulhaus Neuwilen. Ohne zu zögern geriet dieses in einen Redeschwall und berichtete begeistert vom gesichteten Ferrari, vom Mc Flury als Belohnung für den Aufstieg auf das Berner Münster und von der Verhaftung der Lehrerin. Die Klassenlehrperson fügte diesen Ausführungen gestikulierend erklärend hinzu, dass die Klasse mit ihren Begleitpersonen nebst dem imposanten Auto auch den Zytglogge- und Käfigturm, den Kindlifresserbrunnen, das Korn- / Rat- und Bundeshaus, die Schweizer Nationalbank und den Bärengraben/-park entdeckt, trotz Ängste und Erschöpfungsanzeichen einzelner SchülerInnen alle erfolgreich das Berner Münster bestiegen und zudem auf eindrückliche Art und Weise gelernt hätten, niemals seinen Rucksack unbeaufsichtigt auf dem Bundesplatz liegen zu lassen. Die diesjährige Schulreise führte die 3. – 6. Klasse (Abteilung MSA) der Primarschule Neuwilen als krönenden Abschluss des NMG-Themas «Geografie Schweiz» und den Schwerpunkten Paul Klee / Mani Matter im Zeichnungs-/Musikunterricht in die Bundeshauptstadt. Nebst den erwähnten ungeplanten Ereignissen bleibt der Klasse aber auch die Mittagspause auf dem Spielplatz Längmuur in bester Erinnerung. Die kreativen, selbst gebauten Spielgeräte, die zahlreichen Fahrzeuge luden zum Toben, die Grillstelle zum Bräteln des Mittagessens ein. Für dieses Angebot bedankte sich die MSA vor ihrer Abreise mit einigen Mani Matter Liedern beim Betreuungspersonal des Spielplatzes. «Die schönsten Momente im Leben sind vielmals diejenigen, welche du nicht geplant hast.» Für all diese unvergesslichen Augenblicke möchte ich mich auf diesem Wege bei meinen SchülerInnen und den Begleitpersonen Melanie Hess und Karin Rusch von ganzem Herzen bedanken.
Klassenlehrperson Simone Schnell
Fotos herunterladen
Projektwoche Neuwilen(8)
Di, 02. April 2019
Am 18.03.19 war es soweit, die beste Projektwoche zum Jahresthema «Gamen mal anders» in der Primarschule hat Neuwilen gestartet. Um 8:15 Uhr trafen sich alle Schüler, Schülerinnen und Kindergartenkinder auf dem Schulhof.
Alle Kinder wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe war mal bei jeder Lehrerin und machte verschiedenste Spiele. Beispielsweise: Uno, Mühle, Himmel & Hölle und ganz viel andere Spiele. Bei meiner Lehrerin spielte man mit einem riesen grossen Fallschirm «Katze & Maus». Das machte Spass!
Ausserdem mussten wir über einen Fluss gelangen, bei diesem Spiel war echte Teamarbeit gefragt. An den Nachmittagen bastelten wir eigene Spiele, diese konnten wir auswählen. Man konnte ein Kalaha, ein Labyrinth oder eine Spielebox basteln. Am Schluss der Projektwoche durfte man sein Spiel nach Hause nehmen.
Lauryn, 3. Klasse

Am ersten Tag der Projektwoche war ich bei Frau Schnell. Dort haben wir ganz viele tolle Spiele kennengelernt. Auch im Kindergarten hat uns Frau Toussaint in Gruppen eingeteilt und uns viele Spiele beigebracht. Nach der Pause durften wir frei entscheiden, was wir spielen wollten. Bei Frau Weber hatten wir ein grosses Tuch, mit dem wir Katz und Maus gespielt haben. Einen Fluss duften wir auch überqueren. Es war ganz spannend. Frau Wehrli und Frau Ciancio haben mit uns das Kichererbsenbauen gemacht. Jeder durfte mit Kichererbsen und Zahnstochern etwas bauen. Dann gingen wir nach draussen. Dort haben wir ganz tolle Spiele gespielt, wie Lacrosse oder Turmbauen.
Die Nachmittage war ich immer bei Frau Schnell. Dort habe ich eine Spielebox gebastelt. Auf diese Box habe ich mich sehr gefreut.
Isabella, 2. Klasse
Fotos herunterladen
Skilager 3. - 6. Klasse Hugelshofen(1)
Fr, 29. März 2019
Als wir mit dem Bus ins Skilager reisten, schliefen wir ein wenig. Wir kamen an und standen gleich auf unsere Skis. Am Abend richteten wir uns ein. Wir beschäftigten uns mit Süssigkeiten essen. Nach dem Abendessen und einigen Spielen krochen wir in unser gemütliches Bett, doch an Schlaf war noch nicht zu denken!
Am Montag assen wir unsere selbstgemachte Lasagne, sie war lecker!
Dienstag war ein spannender Tag, denn neun Kinder wollten snowboarden lernen! Dies war sehr lustig bis wir zum Bügellift kamen. Dort scheiterten fast alle Kinder, sie fielen sofort aus dem Lift! Die anderen kamen kläglich durch den Tiefschnee gestapft. Nach diesem Erlebnis fuhren wir nur noch mit dem Sessellift.
Am Nachmittag trainierten einige Kinder das Skaten auf Skatingskis und massen sich am Schluss sogar in einem Wettlauf.
Am Mittwoch unternahmen wir eine Nachtwanderung durch den Schnee. Wir krochen in ein Iglu, indem die ganze Klasse Platz fand! Auf dem Rückweg wurden wir von vier Gestalten überfallen. Später stellte sich heraus, dass es unsere Leiter waren, verkleidet mit Perücken und Sonnenbrillen. Der Überfall endete in einer Schneeschlacht.
Am Donnerstag fand bei übelstem Wetter das Differenzrennen statt. Tapfer schlugen wir uns und ein Snowboardbeginner wagte es sogar, das Rennen mit dem Snowboard zu fahren! Am Abend fand das Nachtskifahren auf frisch präparierten Pisten statt. Jene, die im Haus blieben, spielten so etwas wie Deutschland sucht den Superstar.
Am Freitag bekamen wir von der überaus netten Frau im Lunchraum ein Überraschungsei. Müde und zufrieden kehrten wir nachhause und waren glücklich, unsre Eltern wieder zu sehen!
Ein grosses Dankeschön gilt unseren Leitern Jan Poller, Marco Brugger, Dario Knup, Marc Bruni und Damian Brauchli! Ihr seid die Besten!
(3.-6.Klasse)
Fotos herunterladen
Projektwoche Kindergarten und Unterstufe Hugelshofen(2)
Mo, 11. März 2019
Über Humor und Geschmack lässt sich bekanntlich streiten!
Mit Sicherheit lässt sich aber behaupten, dass der hintergründige Witz der Schildbürgerstreiche die Kinder des Kindergartens und der Unterstufe Hugelshofen zu vielen Lachern und kreativem Tun angeregt hat.
In der Projektwoche vom 4. bis 8. März spielten die Zweitklässler den jüngeren Kindern jeden Morgen eine kurze Schildbürger-Szene vor. Die kurzen Stücke haben sie mit Elan und Kreativität vorbereitet und voller Freude präsentiert.
Nach dem gemeinsamen Einstieg besuchten die Kinder in altersdurchmischten Gruppen jeden Morgen einen anderen Workshop. Alle Angebote dienten letztlich der Vorbereitung für ein grosses gemeinsames Musical-Projekt, das Ende Schuljahr zur Aufführung gelangen wird.
Lustvoll dramatisierten die Kinder mit wenigen Mitteln Schildbürgerstreiche. Schon das Aussuchen geeigneter Requisiten und Kleider sowie Accessoires war ein Genuss! Im freien Theaterspiel erlebten sie sich und andere auf neue Art.
Bereits am zweiten Tag trällerten etliche Kinder die Lieder des Musicals vor sich hin. Sie haben im Workshop „Musik und Singen“ intensiv an den Melodien gefeilt. Die Ohrwürmer werden uns noch lange begleiten!
Einiges zu entdecken gab es auch im Workshop „Schattentheater“. Diese Form des Theaters war noch nicht allen bekannt. Hingebungsvoll experimentierten die Kinder mit Licht und Schatten. Selbsterfundene Geschichten mit kreativen Figuren kamen zur Aufführung. Wer hätte es geglaubt: der Overheadprojektor erlebte ein fulminantes Revival.
Zu einem Theater gehört natürlich auch ein Bühnenbild. Die Kleinen grundierten mit Rollern und breiten Pinseln grosse Flächen. Die Sujets für die einzelnen Szenen werden in einem Zeichnungswettbewerb ermittelt. In allen Workshops wurde gezeichnet, gebaut, gewerkt und gebastelt.
Der Mittwoch stand ganz im Zeichen der Bewegung. Im Wechsel verausgabten sich die beiden Kindergruppen in der Turnhalle oder sie spielten im Kindergarten. Damit ging für die PrimarschülerInnen ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung: einfach wieder einmal im Kindergarten spielen! In der Turnhalle absolvierten die Kinder geschickt und flink den Bewegungsparcour. Gemeinsame Spiele und Tanz durften nicht fehlen!
Diese intensive und kreative Woche wurde nur dank den vielen Helferinnen und dem unentbehrlichen Helfer möglich! Allen sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön ausgesprochen! Für ein bisschen Schlaraffia in Schilda sorgten die Frauen der Elternmitwirkung, die uns am Freitag einen tollen Znüni offerierten.

Lehrpersonen Kindergarten und Primarschule Hugelshofen
Fotos herunterladen
Schulfasnacht Primarschule Illighausen(1)
Fr, 01. März 2019
Am Donnerstag, 28. Februar, war unsere Illighauser Schulfasnacht. Alle Kinder und Lehrer kamen verkleidet in die Schule. Es gab Hexen, Piraten, Clowns, Römer, Rockstars, coole Typen, Ritter, wilde Tiere und noch viel mehr schöne Masken. Bis zur Pause hatten wir Unterricht. Zum Znüni gab es Berliner und Früchtebowle, danach begann die Fasnachtsfeier.
Die Mittelstufe hatte alles für uns vorbereitet: Wir spielten eine Guggenmusik, stellten unsere Masken vor, machten Fotos und viele Spiele. Zum Schluss gab es eine Konfettischlacht. Die hat sehr viel Spass gemacht. Zum Schluss haben wir soviel Konfetti wie möglich zusammengewischt und mit nach Hause genommen. Die Lehrer haben alles für uns aufgeräumt und Herr Soltermann hat nachher sauber geputzt. Das war sehr nett.
von den Kindern der 1.-3. Klasse
Fotos herunterladen
Skitag Primarschule Illighausen(2)
Di, 26. Februar 2019
Am Freitag, 15. Februar, hatten wir mit der Schule Illighausen unseren Skitag in Grüsch-Danusa. Schon um 7 Uhr mussten wir in der Schule sein. Mit dem Heini Car ging es kurz darauf los. Auf der Fahrt machten wir verschiedene Spiele. Als wir ankamen, gab es ein Stück Kuchen zum Znüni, dann ging es hinauf ins Skigebiet. Das Wetter war sehr schön. Trotzdem mussten wir die Jacken anhaben.
Die Schlittenpiste war cool. Sie hatte viele Schlaglöcher und wir fielen oft um. Das machte Spass. Zum Glück hat sich niemand verletzt. Auf einer Skicross-Strecke konnte man gegeneinander Wettrennen über viele Buckel und durch Steilkurven fahren. Die Schlepplifte waren lang. Es gab zwei Talabfahrten, eine rote und eine schwarze Piste. Am liebsten fuhren wir natürlich die schwarze Piste.
Zum Mittag gab es leckere Älplermakronen. Nachher bekam jedes Kind 5 Franken aus der Klassenkasse von seinem Skilehrer. Davon kauften sich die meisten Süssigkeiten als Dessert. Um 16 Uhr waren alle wieder beim Car und wir fuhren bald nach Hause. Auf dem Heimweg bekamen wir ein leckeres Sandwich und schauten zwei Filme vom Grüffelo. Es war ein sehr cooler Skitag.
Fotos herunterladen
Leseprojekt 3. - 6. Klasse A Neuwilen(1)
Mo, 18. Februar 2019
Dieses Hauptziel verfolgten die insgesamt 14 Jungs und 3 Mädchen der 3.-6. Klasse MSA Neuwilen mit ihren beiden Lehrpersonen während des ersten Semesters des aktuellen Schuljahres. Nach intensiven Lesetrainings bot die Klasse während der Adventszeit im Rahmen der Adventsfenster der Bürgergemeinde Neuwilen an zwei Nachmittagen Geschichtenkaffees an, zu welchen die Öffentlichkeit ganz herzlich eingeladen war. Aus einer Menukarte durften die zahlreich erschienenen Besucher nicht nur Getränke und selbst hergestelltes Gebäck, sondern auch Geschichten bestellen, welche von den SchülerInnen am Tisch vorgelesen wurden.

Nach den Weihnachtsferien war während einer Woche das Infomobil «Bücher auf Achse» der KJM Zürich, eine begehbare, beheizte Kinderbibliothek auf Rädern beim Schulhaus Neuwilen stationiert. Während dieser Zeit konnten sich die Kinder der Primarschule und des Kindergartens mit ihren Lehrpersonen von der grossartigen Vielfalt und den zahlreichen Neuerscheinungen im Bereich Kinder- und Jugendliteratur, Sach- und Bilderbüchern begeistern lassen. Bevor das Infomobil weiterzog, tätigten Lehrpersonen und SchülerInnen die Bestellung neuer Bücher für die Schülerbibliothek. Um auch diese noch attraktiver zu gestalten, waren einige zeitaufwändige Vorarbeiten, wie Bücher einbinden, reparieren, aussortieren, neu beschriften, kategorisieren und in einer Datenbank erfassen dringend notwendig. Nachdem einige Kinder und ihre Eltern der Schule Neuwilen ihre Unterstützung dafür angeboten hatten, entstanden spontan zwei Arbeitstage zum Thema «Neue Schülerbibliothek Neuwilen», welche bei einem gemeinsamen Essen am Lagerfeuer ihren Abschluss fanden. In dieser Zeit gelang es den freiwilligen Helferinnen und Helfern tatsächlich, die komplette Schülerbibliothek der Primarschule Neuwilen bestehend aus ca. 1'200 Büchern zu überarbeiten. Die Lehrpersonen sind immer noch überwältigt von diesem grossartigen Engagement und bedanken sich auf diesem Wege ganz herzlich bei allen freiwilligen HelferInnen.

Ein weiteres Highlight dieser Projekte zur Förderung der Lesemotivation bildete die Lesenacht vom 09. Januar 2019. Nachdem die SchülerInnen erst voller Aufregung und Vorfreude das Schulzimmer mit gemütlichen Schlafnieschen ausgestattet hatten, durften sie das Ende der Klassenlektüre «Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer» in Form des 2018 zum Buch entstandenen Filmes erleben. Während dieser Zeit briet das Küchenteam bestehend aus zwei Jungs fleissig Omeletten für die ganze Klasse. Nach dem ausgesprochen köstlichen Abendessen lud der beginnende Schneefall ein, einen Moment draussen zu verweilen und bei einem Lagerfeuer einigen spannenden Geschichten zu lauschen. Zurück im Schulzimmer lasen die SchülerInnen in ihren eigenen Büchern und fanden, die einen etwas früher, andere etwas später ihren Schlaf. «So hat uns Lesen Spass gemacht.»

Für die Primarschule Neuwilen
3.-6. Klasse der MSA Gasser/Schnell
Fotos herunterladen
Sternsingen in Illighausen(1)
Mo, 21. Januar 2019
Am Donnerstagnachmittag, 10. Januar, trafen sich 14 Kinder und vier Erwachsene im Schulhaus Illighausen, um im Dorf Sternsingen zu gehen. Die Kinder verwandelten sich alle in Könige und Sternenträger. Wir teilten uns in drei Gruppen auf, zwei in Illighausen, eine in Graltshausen. Drei Stunden lang sind wir von Haus zu Haus durch den Schnee gestapft. Manchmal war der Weg mühselig und schwer, doch es war sehr schön. Wir sangen für die Leute und machten ihnen damit eine Freude. Wir bekamen Süssigkeiten geschenkt für uns selbst und Geld für behinderte Kinder in Peru, damit sie zur Schule gehen können. Insgesamt waren es über 1'100 Franken, die schicken wir an das Hilfswerk „missio“. Zum Abschluss gab es ein leckeres Abendessen: Hot Dogs und feinen Punsch.
Danke an alle, die für uns ihre Tür geöffnet haben, danke für alle Spenden und danke an alle, die uns begleitet und unterstützt haben. Es war ein sehr schöner Sternsingerabend.

von Marina, Siro, Nica & Jonas
Fotos herunterladen
Beschwingt und besinnlich zur Wintersonnenwende(2)
Di, 08. Januar 2019
Am letzten Schultag vor Weihnachten trifft sich jeweils Klein und Gross am Vormittag in der evangelischen Kirche in Hugelshofen. Mittlerweile ist der festliche Adventsanlass der Schule Hugelshofen zur Tradition geworden. Der heimelige Kirchenraum mit seinem warmen Licht und der weihnächtlichen Dekoration war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Kindergärtner und die Schülerinnen und Schüler zum Gesang anhoben. Mit ihrem harmonischen Gesang und abwechslungsreichen Darbietungen bescherten die Kinder allen Gästen eine Stunde der Besinnlichkeit und Freude. Zuversichtliche Gedanken und beschwingte
Melodien brachten Helle in den düsteren kürzesten Tag. Die Lieder handelten von „Licht und Sternen“ und waren einmal poetisch zart oder mitreissend rhythmisch. Die Weihnachtsgeschichte in Versen, welche die Kindergärtner vortrugen und die mit viel Verve vorgetragene Geschichte von den „dummen Schafen“ zählten zu den Höhepunkten des Vormittags. Nach dem Anlass verwöhnten die Frauen der Eltern-mitwirkung alle Anwesenden in und vor der Kirche mit kulinarischen Köstlichkeiten, warmem Punsch und Kaffee. Die Gäste verweilten trotz garstigem Wetter gerne plaudernd und schwatzend noch ein Weilchen.
Fotos herunterladen